Stedorf, vor 1916: Feldpostkarte datiert „Stedorf, 17.10.1915“ an „Landwehrmann Heinrich Fischer, Ersatzbattallion 3. Garde Regiment zu Fuß, 2. Comp. 3. Korporalschaft Berlin S. O. 33“ ... Der Text auf Vorder- und Rückseite der Karte ist unterschrieben „mit freundlichen Gruß deine Dorette“. Das Foto zeigt Fischers Haus, Stedorf Nr. 33 (heute: Am Buerbrink 12). Der Stall rechts scheint neu gebaut (helle Türen, frische Dacheindeckung). Das Haupthaus hat schon Eletroanschluß (Elektrifizierung durch das 1913 in Betrieb genommene Kraftwerk in Dörverden). Das oberhalb des Haupteingangs zu sehende Bild eines Hirsches ist eine Schützenscheibe. Die waren damals nicht rund, sondern eckig. Der schneebedeckte kleine Hügel unten rechts ist wahrscheinlich ein großer Misthaufen.
Bemerkenswert auch das große Schwein in dem durch ein Gatter abgesperrten Hauseingang, die nur verschwommen erkennbaren Schweine auf dem Misthaufen und die Pferdeköpfe am Giebel des reetgedeckten Hauses.